Detailansicht

Neue Tierschutzverordnung: Fachforum bietet Lösungen für Sauenhalter

Ab heute gilt die neue Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung. Von den Änderungen sind vor allem Ferkelerzeuger betroffen. Bernhard Feller von der Landwirtschaftskammer NRW informiert in einem Online-Fachforum, das auf YouTube kostenlos verfügbar ist, welche Änderungen anstehen und wie sich diese lösen lassen.

Zwei Reihen mit Kastenständen im Deckzentrum eines Sauenstalls. In den Kastenständen liegen Sauen.

Kastenstände wie diese im Deckzentrum sind laut neuer Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung nicht mehr zulässig. In spätestens acht Jahren müssen alle Sauenhalter sie abgeschafft haben. Bild: Landpixel

Gestern gab das Bundeslandwirtschaftsministerium bekannt, dass die Siebte und Achte Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung im Bundesgesetzblatt verkündet wurden. Ab heute treten damit die neuen Regelungen in Kraft. Sie gelten zum Teil mit Übergangszeiten von bis zu 15 Jahren, damit die betroffenen Betriebe Planungssicherheit haben und sich umstellen können.

Passend zur Einführung der neuen Verordnung hat das Wochenblatt für Landwirtschaft & Landleben am 1. Februar ein Online-Fachforum für Schweinehalter angeboten. Bernhard Feller, Stallbau-Spezialist der Landwirtschaftskammer NRW, stellt darin die wesentlichen Änderungen vor und präsentiert Lösungen, wie sich diese Änderungen praxistauglich umsetzen lassen.

Das Youtube-Video der Veranstaltung ist kostenlos abrufbar.

Die Pressemitteilung des BMEL zur Novellierung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung finden Sie hier.

Nach oben
Nach oben